Maxilene® besser als Minoxidil

Zachenberg, 03. März 2017 Die von MedCos geführte Haarwuchslotion Maxilene® ist laut einer französischen Hautklinik erfolgreicher, als das bisher gängige Mittel gegen Haarausfall „Minoxidil“.

Wie wirkt Maxilene® Lotion?

Im Gegensatz zu Minoxidil (Kaliumkanalöffner), dass nur während der Dauer der Anwendung vorübergehend die Durchblutung anregt, behandelt Maxilene® Lotion das Übel buchstäblich an der Wurzel: Die schwer geschädigten Haargefäße, beispielsweise durch männliche Hormone, Ablagerungen in den Gefäßen die zu Durchblutungsstörungen führen, können sich wieder regenerieren.

Möglich wird das durch organisches Silizium, einem körpereigenen Wirkstoff und wesentlichem Bestandteil bei der Elastin- und Collagenbildung. Auf diese Weise werden die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt: Die Gefäßwände werden neu aufgebaut, das Blut kann den Haarfollikel wieder mit lebenswichtigen Nährstoffen versorgen. Somit können wieder neue Haare sprießen die bis zu 7,3 Prozent dicker als die alten Haare werden können.

Das aus pflanzlichen Ölen gewonnene TGO ist der zweite wesentliche Bestandteil von Maxilene® Lotion. Es geht ursprünglich auf indische Naturmedizin zurück. Das Chaulmoogra-Öl ist dort bekannt und geschätzt wegen seiner durchblutungs-fördernden und entzündungshemmenden Wirkung. Professor Baranger hat es bereits in den sechziger Jahren dort entdeckt und die Herstellung revolutioniert: Der gleiche Wirkstoff, der in Indien zwanzig Jahre Reifezeit benötigt, kann mit westlichen Herstellungsmethoden heute industriell, allerdings unter erheblichem Aufwand produziert werden. In Maxilene® Lotion sorgt TGO dauerhaft für eine verbesserte Durchblutung, die die Nährstoffe an die Haarwurzel transportiert

Wann wachsen die Haare wieder nach?

Vor allem bei Männern gilt: Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto größer ist die Chance, dass neue Haare wieder sprießen. Die Ursache ist genetisch bedingt: Jedes Haar wächst im Laufe eines Lebens nur 25mal nach, meist bis zum Alter von siebzig Jahren. Danach ist die Uhr abgelaufen. Männliche Hormone jedoch können diesen Prozess beschleunigen, so dass die 25 Lebenszyklen schon in der ersten Lebenshälfte durchlaufen sind.

Wer also nicht nur den Haarausfall wirkungsvoll stoppen, sondern auch sich über neuen Haarwuchs freuen will, der sollte rechtzeitig mit der Maxilene®Lotion Behandlung beginnen.

Wie wird Maxilene® Lotion angewendet?

Maxilene® Lotion wurde im Gegensatz zum Vergleichsprodukt Minoxidil, das 2x täglich angewandt werden muss,nur einmal am Tag angewandt

Morgens, am besten nach dem Haarewaschen oder abends die Lotion sanft in die Kopfhaut einmassieren. Nach der Anwendung die Haare nicht mehr waschen. Nach Berichten von Anwendern ist eine Verbesserung bereits nach 4 bis 6 Wochen erkennbar.

Die ideale Ergänzung zur Maxilene® Lotion ist Maxilene® Shampoo. Das Shampoo enthält einen der beiden Wirkstoffe – organisches Silizium – in hoher Konzentration und neu wurde Coffein Pharma beigefügt und verstärkt somit die Wirkung der Lotion.

Alle im Text befindlichen Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. Irrtum und Änderungen vorbehalten.